Für die Welt bist zu irgendjemand *** Für irgendjemanden bist du die Welt (Erich Fried)
Für die Welt bist zu irgendjemand     ***   Für irgendjemanden bist du die Welt                                                                                                                                   (Erich Fried)

Linda, geb. 2007

Linda, Hundeseniorin kam im Juli 2019 ins Tierheim nach Calpe, weil ihre Besitzerin verstorben ist. Die beiden Hündinnen, mit denen sie zusammen lebte, konnten ein neues Zuhause finden, Linda wartet noch und wir wünschen uns für sie noch einmal das Glück, ein warmes Plätzchen in einem Körbchen und dem Herzen einer netten Familie oder Einzelperson zu finden. 

 

Fotos von Linda:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lluvia, geb. Okt. 2017, 55cm, 38kg, kastriert

Die Geschichte von Lluvia ist bekannt und schnell erzählt. Angeschafft von einer Familie als Welpe lebte sie ein Jahr mit Kind und Artgenossen in einer Familie, bis sie dort “zuviel“ wurde. Jetzt wartet sie im Tierheim von Calpe auf eine neue Chance. Lluvia war ein fröhlicher Hund, als sie im Okt. 2018 mit nur einem Jahr im Tierheim ankam. Mittlerweile ist sie traurig und zurückhaltender geworden. Auch für sie wäre es schön, wenn sich wieder jemand finden würde, der ihr ein neues Leben schenkt.

 

Fotos von Lluvia:

 

 

 

 

 

 

 

 

Suri,  geb.  2015,  ca. 60 cm, kastriert

 

Suri ist anfangs zurückhaltend und ängstlich und braucht Zeit, wird aber in einer liebevollen Umgebung sicher Vertrauen zu ihren Menschen fassen. Sie wäre gerne Zweithund (evtl. auch mehr) bei einem souveränen Artgenossen und wir hoffen, dass dieses wunderbare Wesen ganz bald die Chance auf einen eigenen Sofaplatz haben wird.

 

Weitere Fotos von Suri finden Sie hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fiona, geb. 2013, ca. 50 cm

Die vier wunderschönen Geschwister Fara – Fiona – Frieda und Foska sind im April 2013 geboren und wurden vor dem städtischen Tierheim in Calpe ausgesetzt. Die Elterntiere sind unbekannt aber man kann unschwer erkennen, dass hier eine Windhundrasse (Galgo/Podenco) seinen Teil beigetragen hat. Da die hübschen Hündinnen bisher leider noch nicht viel kennen gelernt haben, sind sie gerade am Anfang eher scheu und zurückhaltend. Hilfreich wäre sicher ein souveräner Zweithund an ihrer Seite an dem sie sich orientieren können. Mit viel Geduld und Zeit und einem geschickten Händchen in der neuen Familie werden auch aus diesen schwarzen Schönheiten einmal ganz wunderbare Begleiter. Schöne wäre ein eingezäuntes Grundstück, damit diese Hunde den entsprechenden Auslauf haben könnten.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an uns.

weitere Fotos von Fiona finden Sie hier

 

 

Wir sind im Besitz der Erlaubnis nach § 11  Abs. 1 Nr. 5 Tierschutzgesetz