Für die Welt bist zu irgendjemand *** Für irgendjemanden bist du die Welt (Erich Fried)
Für die Welt bist zu irgendjemand     ***   Für irgendjemanden bist du die Welt                                                                                                                                   (Erich Fried)

Wir suchen Pflegestellen ...

... mit Herz und Hundeverstand

im / in

    Main-Taunus-Kreis,

    Main-Kinzig-Kreis

    Mainz,

    Wiesbaden,

    Frankfurt am Main

 

Was ist eine Pflegestelle, was wird von mir erwartet?

 

 Wir suchen tierliebe, erfahrene Menschen, die helfen wollen, gerettete Tiere zu pflegen und bis zur dauerhaften Vermittlung zu beherbergen. Den Zeitraum der Pflege kann man nicht festlegen. Manche Hunde sind schon nach einer Woche vermittelt, manche Tiere bleiben auch längere Zeit bei Ihnen.

 Wir glauben, dass mit der Pflegestellenbetreuung in einer familiären Atmosphäre, den Tieren ein gestresster Aufenthalt in den Tierheimen erspart bleibt, und sind der Überzeugung, dass sich diese Form der „Zwischenlösung“ nur positiv auf das Verhalten der Tiere auswirkt.

Es macht natürlich keinen Sinn, sich als Pflegestelle zu melden, wenn Sie ganztägig arbeiten. Und natürlich sollten bereits vorhandene Haustiere von ausgeglichenem Wesen sein, um größere Probleme mit den Pflegetieren zu vermeiden. Die Auswahl des Pflegehundes wird von Ihnen und uns zusammen getroffen. Natürlich finden Sie bei uns immer Rat und Unterstützung, wenn es Probleme geben sollte. Über Lebenslauf und Besonderheiten des Tiers werden wir, sofern bekannt, offen und ehrlich mit Ihnen sprechen, so dass Sie jeweils entscheiden können, ob Sie sich den Umgang mit gerade diesem Tier zutrauen. Bedenken Sie bitte, dass unsere Schützlinge teilweise aus dem Ausland stammen und weder “Sitz“, “Platz“, noch “Aus“ können. Die meisten unserer Lieben sind stubenrein wenn sie hier ankommen. Nur sicher kann man sich dabei nie sein. Einen Schützling in Pflege zu haben bedeutet aber auch, dass man nach geraumer Zeit wieder von dem Tier Abschied nehmen muss. Nach erfolgreicher Vermittlung sind Sie nicht verpflichtet ein neues Tier aufzunehmen. Falls Sie sich von Ihrem Pflege-Tier nicht mehr trennen können, freuen wir uns natürlich, gleichzeitig bedauern wir, eventuell eine gute Pflegestelle verloren zu haben.

Wünsche an unsere Pflegestellen:

 - Viel Zeit, die nötige Ruhe und Aufmerksamkeit

Dem Tier die Überwindung von Alltagsängsten durch Liebe und Zuwendung zu erleichtern Erlernen von Grundkommandos, Leinengehen Aufmerksames Beobachten des Tieres im Alltagsverhalten

 

Mit welchen Kosten muss ich als Pflegestelle rechnen?

Grundsätzlich sind alle Tiere ärztlich untersucht und geimpft – die Pflegestelle hat für keine tierärztlichen Kosten aufzukommen. Für Futter und diverse Utensilien, wie Halsband und/oder Leine wären wir natürlich dankbar , wenn dies als Spende verstanden wird – bei Bedarf wird Ihnen aber das nötige Zubehör von uns zur Verfügung gestellt.

 Unsere Pflegehunde sind gegenüber Schäden Dritter versichert. Schäden, die bei der Pflegestelle entstehen, schließen wir aus. Wir gehen davon aus, dass bei sorgfältiger Betreuung größere Zerstörungen ausbleiben.

Wenn Sie sich als Pflegestelle zur Verfügung stellen möchten, sollten Sie deshalb vorher überlegen, ob Sie in der Lage sind kleine Schäden finanziell zu bewältigen. Sicher werden wir Sie als Helfer nicht mit ernsthaften Problemen alleine lassen. Doch sind wir ausschließlich auf Spenden angewiesen und der finanzielle Spielraum ist klein.

 

Sie sind bereit ein Tier bis zur Vermittlung ehrenamtlich in Pflege zu nehmen,

dann melden Sie sich bitte bei uns.

Einen Pflegehund aufnehmen bedeutet, aktiven Tierschutz zu betreiben und dadurch

einem Tier die Chance auf ein eigenes Zuhause zu geben.

 
 
hier geht es zum Pflegestellenformular

 

Wir sind im Besitz der Erlaubnis nach § 11  Abs. 1 Nr. 5 Tierschutzgesetz