Für die Welt bist zu irgendjemand *** Für irgendjemanden bist du die Welt (Erich Fried)
Für die Welt bist zu irgendjemand     ***   Für irgendjemanden bist du die Welt                                                                                                                                   (Erich Fried)

 

…Calpe/Spanien  

 

Die Hunde in unserer Vermittlung stammen zum größten Teil aus Spanien, genau gesagt aus Calpe und werden von uns vom TSV Calpe Benissa übernommen. Hier gibt es außer dem TSV noch ein städtisches Tierheim dessen weitere Existenz Stand Mai/Juni 2012 nicht gesichert ist. Dank der unermüdlichen Arbeit von Ellinor Gonzales in den letzten über 40 Jahren wurde hier die Tötung der Hunde eingestellt. Frau Gonzales und der von ihr gegründete Verein haben sich dazu verpflichtet, die Hunde regelmäßig aus dem Tierheim zu holen, damit hier keine „Dauersitzer“ die nur kleine Zwingeranlage blockieren.

Aus wirtschaftlichen Gründen und damit verbundenen Sparmaßnahmen sieht es aber auch für das städt. Tierheim eher schlecht aus. Gelder fehlen an allen Stellen und der Rotstift wird auch hier angesetzt.

Das hat wiederum zur Folge, dass immer mehr Hunde beim TSV Calpe Benissa abgegeben werden. Auch Ausländer, die ihre Zelte in Spanien abbrechen, überlassen immer mehr ihre Hunde und Katzen ihrem Schicksal, setzen sie aus, lassen sie zurück oder geben sie auch direkt beim Tierarzt zur Einschläferung ab.

Ellinor Gonzales  beherbergt auf ihrem privaten Grundstück in Calpe oft zwischen 60 und 90 Hunde. Die Tiere leben dort in verschiedenen Ausläufen im Rudel. Oft sind es Hunde, die abgegeben oder gefunden werden. Sie warten hier auf eine neue Chance, evtl. vermittelt zu werden und ein besseresZuhause zu finden. Leider gelingt das nicht immer, es sind auch Hunde dabei, die an Leishmaniose oder einer anderen Krankheit erkrankt sind und deshalb nicht oder nur schwer zu vermitteln sind, Hunde, die ein Handicap haben oder eben Hunde, die wegen ihrer Rasse (Anlagehunde) keinen neuen Besitzer finden. Hier sind Paten aufgefordert, diese Tiere zu unterstützen!!

Wir haben uns selbst schon vor Ort überzeugt, dass der Tagesablauf sich hier nur um die Versorgung der Hunde dreht, Fahrten zum Tierarzt, ins Tierheim, an den Flughafen usw. Auf dem Wochenmarkt in Calpe ist der TSV Calpe Benissa stets mit einem Stand vertreten.

Hier sollen die Leute über die Arbeit aufgeklärt werden und es werden Flugpaten gesucht, die sich zur Verfügung stellen, Tiere mit nach Deutschland zu nehmen. Natürlich ist man froh, wenn es auch bei dieser Gelegenheit zu einer Adoption kommt.

Das Hauptanliegen muss aber darin liegen, den Menschen vor Ort klar zu machen, dass Kastrationen wichtiger sind als die Vermehrung der Hunde und Katzen.

 

 

 

 
 

Wir haben die Pause natürlich genutzt um die Sendung noch spannender, besser und informativer zu machen. In jeder Folge der neuen Staffel stellt Claudia Euch einen Hund aus Spanien vor. Die süßen Vierbeiner sitzen zurzeit noch in Calpe an der Costa Blanca im Tierheim oder auf einer Pflegestelle und warten nur darauf, dass Ihr Euch in sie verliebt und ihnen ein neues Leben in Deutschland schenkt.

 

Für das Tierheim Calpe und den dazugehörigen Tierschutzverein Calpe-Benissa haben wir uns entschieden um die Arbeit von Eleonore Gonzalez zu unterstützen.

 

 

 Die Tierschützerin arbeitet seit gut 30 Jahren für den Tierschutz in Spanien. Ihr ist es zu verdanken, dass in der Region Calpe ein Abkommen mit der Regierung geschlossen wurde, welches besagt, dass kein Tier mehr ohne medizinische Notwendigkeit eingeschläfert werden darf. In der Region Calpe werden also keine Tiere mehr getötet, sondern das Team von Eleonore Gonzalez kümmert sich liebevoll um alle Hunde und Katzen und vermittelt       diese in ein neues Zuhause. In unserer Sendung stellen wir Euch diese tolle und engagierte Frau und ihren Tierschutzverein vor – Claudia hat sie besucht und zeigt Euch, wie die Tierschützerin arbeitet und wo auch sie Hilfe benötigt.

 

 

Wir sind im Besitz der Erlaubnis nach § 11  Abs. 1 Nr. 5 Tierschutzgesetz